Diese Türken wollen wir, das sind zivilisatorische Bereicherer im besten Sinne des Wortes

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Ein Bericht des National Journal:Akif Pirinçci liest im Bonner Brückenforum aus seinem neuen Buch.

Akif Pirinçci, eine wirkliche Bereicherung für die Deutschen

Akif Pirinçci, eine wirkliche Bereicherung.

Auf der beeindruckenden Bühne des Bonner Brückenforums las der Bestsellerautor Akif Pirinçci am 10. Mai 2014 aus seinem Buch “Deutschland von Sinnen. Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer”. Er legte Wert darauf, seine Vorlesung als Wutrede verstanden zu wissen.

Pirinçci kam 1969 mit seinen türkischen Eltern nach Deutschland. Die Familie nahm ihren Wohnsitz in Ulmen in der Eifel. Er begann früh zu schreiben. 1980 wurde sein erstes Buch mit der Liebes- und Pubertätsgeschichte “Tränen sind immer das Ende” verlegt. Der Durchbruch gelang dem heute in Bonn lebenden Autor aber erst 1989 mit “Felidae”, einem Detektivroman, in dem eine Katze als Hauptfigur agiert. Das Buch wurde in siebzehn Sprachen übersetzt. Mit “Francis” (1993), “Cave Canem” (1999), “Das Duell” (2002), “Salve Roma!” (2004) und “Schandtat” (2007) erschienen Fortsetzungen der…

View original post 679 more words

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s