Migranten erleben Alltagsrassismus?

Indexexpurgatorius's Blog

Die manipulierten und bewußt lügenden Massenmedien tragen jetzt bewußt immer dicker auf, weil man anscheinend merkt, daß die Toleranz der weißen deutschen Urbevölkerung gegenüber ihrem geplanten Genozid durch ethnische und kulturelle Massenüberfremdung endlich ihr Ende erreicht hat.
Der Punkt ohne Rückwärtsgang ist erreicht. Wir weißen Europäer haben das RECHT ZU LEBEN UND ZU ÜBERLEBEN, SELBSTVERTEIDIGUNG IST GESUND UND NORMAL UND ENTGEGEN ALLEM ; WAS UNS TÄGLICH VORGELOGEN WIRD KEIN ,,RASSISMUS”; SONDERN UNSER NATURRECHT !!!

Doch die Massenmedien, Politiker und linksradikale Idioten nutzen Migraten für ihre Ziele und lassen sie als Rassismusopfer auffahren.

So fühlen sich Migrantenkinder in der Schule angeblich nicht genug gefördert.

Klar doch, wie soll man diese fördern, wenn diese den Unterricht stören, Lehrer und Lehrerinnen bedrohen und in den Pausen die deutschen Kinder verprügeln und ausrauben?

Sie fühlen sich bei der Jobvergabe vernachlässigt.

Klar doch, wenn Migrant weiß wo Haus wohnt und Straße läuft, ist das…

View original post 279 more words

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s