Das Bundesverfassungsgericht kuscht vor der EU-Diktatur



Karlsruhe wird Anleihe-Käufe durch die EZB zulassen

Das Bundesverfassungsgericht wird sich nicht gegen die EZB stellen, sagt der frühere Verfassungsrichter di Fabio. Karlsruhe werde das EZB-Programm zum Ankauf von Staatsanleihen durchwinken. Sonst würde ein „Flächenbrand in Europa“ ausgelöst.” [weiter bei DWN]


Wie bei DWN zu entnehmen, kuscht das Bundesverfassungsgericht brav vor den Europäischen Herren, und beweist damit klar, dass es keine Funktion mehr hat. Es geht hierbei auch nicht um Recht und Gesetz, denn dann hätte dem EU-Moloch und den neuen Feudalherrschaften schon lange ein Riegel vorgeschoben werden müssen.

Mit seichten Begründungen wird vorgegeben, warum man, anstatt Recht zu sprechen, dem schreienden Unrecht Tuer und Tor oeffnet. Die Tatsache, damit “keinen Flächenbrand” zu entfachen, macht Unrecht damit nicht zu Recht und ist ganz generell eine ausgesprochen schwache Ausrede oder Entschuldigung.

Der Flächenbrand kommt so oder so, und bewirkt das Bundesverfassungsgericht mit seinem hündischen Gehorsam lediglich, dass er zwar vielleicht ein bisschen später kommt, dafür aber umso schlimmer und heisser toben wird und einen umso grösseren Schaden anrichten wird.

Vielleicht befürchtet das BVG aber auch, dass man Deutschland in der “internationalen Gemeinschaft” damit wieder einmal mehr leicht zum Sündenbock machen kann, wo man doch immer wieder gerne auf dem alten Erzfeind und Naziland Deutschland herumhackt. Ja, die Propaganda-Keule gegen Deutschland wird derzeit nur punktuell ausgepackt, aber seit einer Weile (auch aktuell wieder) hört man doch, dass Merkel’s Politik Europa ruiniere

In einer Zeit, wo sogar ein Gysi per Forderung nach Beendigung des Besatzungsstatuts und nach Souveränität für Deutschland dem Dummdeutschen verbal an den Kopf hauen darf, dass ihm endlich der Schlafsand aus den Augen fallen möge; in einer Zeit, wo die “Freunde” und “Partner” Deutschlands hemmungs- und vor allem widerstandslos alles und jeden ausschnüffeln, einschliesslich der Bundeskanzlerette; in einer Zeit, wo ein Rollstuhlfahrender, neurotischer und Geistesgestörter Alkoholiker das Geld Deutschlands mit grösster Anstrengung verbrennt und penibel darauf achtet, dass alle davon profitieren, ausser die Deutschen, da merken einige, dass etwas nicht stimmt.

Dass die Scheinwelt des BRD-Wolkenkuckucksheimes langsam Risse kriegt. Grosse Risse. Dass vielleicht die Vergangenheit näher ist, als man in Deutschland denkt. Und dass vielleicht einige Dinge, die man bisher von dieser Seite gesehen hat, sich plötzlich von der anderen Seite zeigen.

An dieser Stelle sei nur gesagt: Wer die Vergangenheit nicht kennt, wer sich nicht für Welt- und Zeitgeschehen interessiert und nicht um Politik kümmert, wer immer nur dort liest, wo er lesen soll und darf, und das liest, was er vorgesetzt bekommt, der wird die Entwicklung nicht verstehen und nicht nachvollziehen können. Willkommen in der schönen, neuen Welt.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s