Von welcher "Schuld" sprechen wir? Ein Kommentar zu "Frau Merkel in Todesangst!" von Susanne Kablitz



Folgendes Kommentar habe ich soeben zu dem Artikel “Frau Merkel in Todesangst!” von Susanne Kablitz hinterlassen, ein schöner, lesenswerter Artikel:


Sehr geehrte Frau Kablitz,

Herzlichen Dank für den schönen Text, welcher einem als Deutschem, der sich seit Jahrzehnten in diesem Massen-Schuldkult gefangen sieht, wenigstens ein bisschen Mut macht.

Richtigerweise stellen Sie fest, dass man aus unserem Land, in dem wir “unser Büßerhemd fast schon mit Stolz vor uns her” tragen, fast neidisch auf andere Länder schaut, in denen die Menschen noch ein wenig stolz auf ihre Nationen nicht sind.

Dann aber kommt sie, die folgende Aussage:

“Ein Volk, dass sich zwar dem Teil ihrer negativen Vergangenheit bewusst ist und solche furchtbaren Dinge nie wieder möglich werden lässt, aber welches eben auch verinnerlicht, dass es in vielen Bereichen allen Grund hat, stolz auf das Erreichte zu sein.”

Und genau SOLCHE Aussagen sind es, das ständige Beziehen auf irgendwelche furchtbaren Dingen in unserer Vergangenheit, die den Patriotismus in Deutschland zum Erliegen brachten.

Müssen sich Amerikaner schlecht fühlen, weil ihre Regierung seit 20 Jahren (und länger) komplett Amok läuft, unzählige Angriffskriege mit Millionen von Toten geführt hat, und verbotene Kampfstoffe (Agent Orange, Uranmunition) mit verheerenden Folgen für die überfallenen Länder und ihre Bevölkerung verwendet? Von all den anderen Schweinereien, auch von anderen Ländern begangen, einmal abgesehen?

Sollte sich nicht Deutschland eher HEUTE schlecht fühlen, als grosser Waffenexporteur und Vasall der USA, der in den o.g. Kriegen mitläuft und seine ach so bedrohte Freiheit am Hindukusch verteidigen muss? Sollen wir ständig einer uns auf eine sehr zweifelhafte Art und Weise präsentierte Darstellung vergangener Ereignisse mit gesenktem Haupt gedenken – wobei diese Ereignisse noch nicht einmal untersucht und differenziert betrachtet werden dürfen, da das unter härtesten Strafen gesetzlich verboten ist – um das, was heute mit uns gemacht wird, gut zu heissen bzw. zu ignorieren?

Für welche furchtbaren Dinge und welche negative Vergangenheit müssen sich die Deutschen überhaupt schämen? Wissen wir nicht alle, dass der Sieger die Geschichte schreibt? Dieses geflügelte Wort ist so gut wie jedem bekannt, aber nur die wenigsten scheinen sich Gedanken darüber zu machen, was das bedeuten könnte. Geht doch die Indoktrinierung mittels Schuldkult so tief, dass es den Durchschnittsbürger in eine derartige kognitive Dissonanz wirft, dass er jegliche Gedanken dazu ausblended!

Die Deutschen sollten sich nicht schämen, sie sollten endlich einmal zornig werden! Zornig, dass man sie seit 70 Jahren im Sinne der damaligen Sieger umerzieht, dass man sie belügt und als Nation so schwach gemacht hat, dass es fraglich ist, ob sie sich jemals davon wieder erholen kann. Zornig darüber, dass das Nürnberger Tribunal eine schlimmere Fortführung von Versailles war, verlogen ohne Ende und völlig ungerecht, und dass Deutschland durch die EU auch weiterhin ausgenommen wird wie eine Weihnachtsgans.

Entschuldigung, vielleicht sollte ich lieber Multikultifest-Gans schreiben, Weihnachten ist inzwischen in unserer lieben Heimat nicht mehr angesagt und könnte die muslimischen Deutschen irritieren. Was das alles kostet…  auch die hochpreisigen Bauprojekte, die zwar niemals nötig sind, bei denen die Kosten aber oft explodieren, dazugerechnet, solche Spässe wie die Energiewende, die laut S. Gabriel gerade neu gestartet werden soll (ergo nicht funktioniert), und und und…

Da wundert man sich in Deutschland, warum seit Jahrzehnten die Löhne stagnieren, ja, rückläufig sind, die Arbeitslosenzahl hoch und die Zeitarbeit und prekären Arbeitsverhältnisse das einzige, das rapide wächst….

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, wird folgendes Zitat nachgesagt (ohne Gewähr):

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Es sieht so aus, als könnte er es tatsächlich gesagt haben, auf jeden Fall entspricht es der Realität, dass es in Deutschland eine Menge Geld gibt, für alles und jeden, aber nicht für die Deutschen.

Vielleicht ist es an der Zeit, die schlimme Vergangenheit zu hinterfragen, zu hinterfragen, warum man bestraft wird, wenn man hinterfragt, denn die Wahrheit, werte Frau Kablitz, steht für sich alleine und muss nicht strafrechtlich gestützt werden. 

Menschen wie Ernst Zündel, Fred Leuchter, Germar Rudolf und viele andere büssen ihr hinterfragen mit vielen Jahren Gefängnis wie Schwerstverbrecher, haben sie es doch gewagt, den Schuldkult zu hinterfragen und an der neuen Religion der Deutschen zu rütteln. Aber sie sind es wert, gehört zu werden, sie haben es sich verdient.

Heute nennt man sie “Holocaust-Leugner”, wobei mir wirklich schleierhaft ist, wie ein ganzes Volk zulassen kann, dass das verbale oder schriftliche Leugnen einer – angeblichen – geschichtlichen Tatsache strafrechtlich verfolgt wird und Menschen dafür jahrelang ins Gefängnis wandern. 

Wenn ich jetzt und hier schriebe, bei der Kolonisierung Amerikas durch die Europäer seien keine Millionen der nativen Einwohner (“Indianer”) getötet wurden, würde das niemanden interessieren, aber wenn ich schriebe, im damaligen Deutschen Reich gab es keinen expliziten Befehl, Juden zu vernichten, dann würde ich noch Gefahr laufen, das ich 5 Jahre ins Gefängnis muss. Gut, dass ich es nicht geschrieben habe. Hätte ich es geschrieben, dann hätte ich sicherlich noch angemerkt, dass es bis heute tatsächlich keinen Nachweis für einen solchen Befehl gibt, denn als Beweis wird immer die “Offenkundigkeit” angeführt, was immer das auch heissen mag.

Die Holocaust-Leugner kriegen aber mittlerweile gute Konkurrenz, das ist beruhigend, gesellen sich doch Klimawandel-Leugner und EU- und Euro-Skeptiker dazu in die illustre Runde. Immer diese schönen, diffamierenden Begriffe… Wer sich die wohl ausdenkt? Dafür bekommt eine PR-Agentur bestimmt viel (Steuerzahler-)Geld.

Wird auch just in diesem Moment darüber diskutiert, ob die Legislaturperiode der Regierung in Deutschland auf 5 Jahre verlängert werden soll, und EU-kritische Parteien zu verbieten war auch schon im Gespräch. Die Zwangsabgabe (sprich: Enteignung) wird inzwischen auch schon öfters über die Massenkanäle kommuniziert.

Hand aufs Herz: Kann die politische Führung Deutschlands in der Vergangenheit schlimmer gewesen sein als die heutige? Würde man sich heute nicht eine Regierung wünschen, die nicht ausschliesslich Entscheidungen entgegen den Willen und den Nutzen ihres eigenen Volkes trifft? Oder womöglich etwas, das dem Interesse der eigenen Bürger gar zu Gute kommt? Das kann man sich doch heute nur noch wünschen. 

Gulags wie Abu Ghraib und Guantanamo Bay tolerieren, aber sich ständig für etwas schämen, bei dem die allermeisten von uns noch nicht einmal geboren waren, ja noch Jahrzehnte davon entfernt waren, das Licht der Welt zu erblicken, und das sogar von sehr vielen (ausländischen) Historikern offiziell angezweifelt wird? Es gibt keine Erbschuld, weder für die Menschen an sich, weil Eva vom Baum der Erkenntnis genascht hat, noch für die Deutschen im speziellen, weil Hitler damals sein Land und sein Volk nicht dem Internationalen Kapital zum Frass vorwerfen wollte und deswegen zum Weltfeind erklärt wurde.

Wer das nicht versteht, der sollte z.B. die Biografie des damaligen britischen Regierungschefs Winston Churchill zu Gemüte führen, um zu verstehen, was die wahren Gründe für den Krieg waren und wer ihn warum angefangen hat.


This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s