Matt Damon, eine Marionette des Systems, über zivilen Ungehorsam


Am 28. November 2013 erschien auf Alles Schall und Rauch ein Artikel mit dem Titel “Matt Damon über ziviler Ungehorsam” 

Der Artikel und die Aussagen Matt Damon’s in dem Video mögen im Kern stimmen und richtig sein, allerdings rate ich dabei zur Vorsicht, und man sollte auch zwischen den Zeilen lesen. Damon enttarnt sich nämlich als Marionette der Globalisten, der internationalen Elite, die bekanntlich an dem Elend der Welt massgeblich Schuld trägt und das Geschehen (einschliesslich den Kriegen) aus dem verborgenen steuert, und das schon seit vor den letzten beiden Weltkriegen.

So sagt er:

“In allen Ländern der Welt ist der Rechtsstaat der Liebling der Führer und die Plage der Bevölkerung. Wir müssen das endlich erkennen. Wir müssen die nationalen Grenzen in unserem Denken überwinden. Nixon und Breschnew haben mehr Gemeinsamkeiten als wir mit Nixon. J. Edgar Hoover hat mehr Gemeinsamkeiten mit dem Chef des sowjetischen Geheimpolizei als mit uns. 

Es ist die internationale Hingabe zu Recht und Ordnung, welche die Führer der Länder kameradschaftlichen verbindet. Deshalb sind wir immer so überrascht wenn sie sich treffen, dabei lachen und Hände schütteln, Zigarren rauchen. Sie mögen sich, egal was sie sagen.”

Dazu kann ich nur sagen: Schaut euch an, wo die Überwindung der nationalen Grenzen in Europa hingeführt hat und hinführen wird. Wir haben eine gemeinsame Währung (Euro), in meinen Augen eine starkes Zeichen für die Überwindung, oder nicht? Wir haben eine Regierung, die im festen Glauben an die Abschaffung der nationalen Grenzen die Souveränität (und das Geld) der Bürger nach Brüssel schiebt. Glaubt tatsächlich jemand, dass noch mehr Internationalität, geschweige denn eine Weltregierung, irgend etwas besser machen würde? Ist tatsächlich jemand so naiv zu glauben, dass wenn eine Regierung das Weltmonopol auf Regierung hat, dann die Welt besser und friedlicher wäre?

Für eine Gruppe stimmt das vielleicht, nämlich genau die Internationale Elite mit viel Geld. Mit einer Regierung kann man nämlich die ganze Welt viel einfacher unterdrücken und Knechten, den armen Rest sozusagen, so dass es für sich selbst und das viele Geld, das man hat, viel friedlicher wird.

Also wieso sollten wir auf der einen Seite genau das beklatschen und für gut befinden, gegen das wir auf der anderen Seite zivilen Ungehorsam zeigen sollten?

Matt Damon bezieht sich weiterhin auf die Zeit Hitler’s, und meint, die Menschen damals hätten anstelle zivilen Gehorsams besser zivilen Ungehorsam zeigen sollen.

“Wir kennen das von Nazi-Deutschland. Wir wissen, das Problem damals war der Gehorsam, dass die Menschen dort Hitler gehorchten. Die Menschen haben gehorcht, was aber falsch war. Sie hätten Fragen stellen und Widerstand leisten sollen. Wären wir dort gewesen hätten wirs ihnen gezeigt.”

Also zum einen hätte es Matt Damon und seine imaginäre “Widerstandstruppe” zu der Zeit gar keinem gezeigt, genauso wenig wie er es heute irgendjemandem zeigt. Als jemand, der mit Filmen und seichter Unterhaltung als Schauspieler Millionen verdient, ist er nicht in der Position, gegen die “richtigen” Weltenlenker zivilen Ungehorsam zu zeigen – es sei denn, er legt es darauf an, wie Michael Jackson oder andere Künstler per Medienschmierkampagnen diffamiert zu werden und künftig in keinem Film mehr mitzuspielen. Ich glaube aber nicht dass er das tut.

Zum anderen ist der Grund, warum Hitler und Deutschland bekämpft wurden, weder die Diktatur, noch der Nationalsozialismus, noch die Vertreibung der Juden gewesen, wie z.B. der Biografie von Winston Churchill zu entnehmen ist, sondern das wirtschaftliche Erstarken Deutschland’s unter Hitler und die Tatsache, dass das nur möglich war, weil ein gesamtes Volk und sein Führer damals zivilen Ungehorsam gezeigt hat, und zwar gegen die Internationale Elite und das internationale Bankenwesen.

Wir haben das in den letzten Jahrzehnten zu Hauf gesehen: “Diktatoren” schiessen angeblich wie Pilze aus dem Boden – es sind immer Leute, die irgend etwas machen, was der internationalen Elite nicht schmeckt und gegen deren Interesse läuft. Und deren Interesse ist nicht der Weltfrieden, sonst hätten wir den schon lange! Ob sie jetzt Hussein, Gaddafi, Assad, Ahmadinejad, Hitler oder wie auch immer heissen – sie alle mögen fern von perfekt gewesen sein, aber im eigenen Land haben sie viel gutes bewirkt.

Wer sich nach der “Befreiung” der Länder einmal informiert, wie viele Leben diese “Befreiung” gekostet hat und vor allem, was danach kam (z.B. wird in Libyen, das unter Gaddafi erblüht ist, gerade die Scharia eingeführt; im Irak ist alles verstrahlt wegen den depleted uranium Waffen), kann sich zurecht fragen, ob es diese “Befreiungen” wert war und es den Menschen dadurch besser geht. Die Frage kann mit “nein” beantwortet werden, und um ehrlich zu sein hätten diese Leute nicht einmal einen Bruchteil der Menschenleben kosten können, die die “Befreiung” von ihnen gekostet hat. Dem aufmerksamen und interessierten Leser wird auch nicht entgehen, dass in allen Fällen in den internationalen Medien eine starke und ähnliche Propaganda verwendet wird

Als abschliessenden Gedanken möchte ich darauf hinweisen, dass u.a. von http://www.hartgeld.com und anderen Seiten seit einer Weile korrekterweise darauf hingewiesen wird, dass die öffentliche Diffamierung z.B. von Politikern und Parteien begonnen hat, da das System in absehbarer Zeit gekippt werden soll. Dazu gibt es mehrere potentielle Unruheherde, die bewusst herbeigeführt worden sind und bei Zeiten aktiviert werden (z.B. Stichwort Migration etc)

Dass die NWO keine zu belächelnde Theorie ist, sondern blanke Realität, ist hinlänglich bekannt. Es ist auch bekannt, dass Krisen notwendig sind, um politische Entschlüsse durchzudrücken. Und wenn einer der Systemlinge zum zivilen Ungehorsam aufruft und die Leute dem nachkommen und sich erheben, hat die Politik wiederum die Möglichkeit, z.B. “Notstandsgesetze” zu erlassen und Zwangsmassnahmen zu ergreifen. Wir wissen ja, dass in den USA die FEMA Camps für die zivilen Ungehorsamen schon lange errichtet sind. Ich bin aber sicher, dass man Matt Damon dort niemals antreffen wird.


Leseempfehlung:
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to Matt Damon, eine Marionette des Systems, über zivilen Ungehorsam

  1. “Ich finde die Zivilisation ist eine gute Idee. Nur sollte endlich mal jemand anfangen, sie auszuprobieren.”

    Arthur C. Clarke

    Was im zivilisatorischen Mittelalter unerfüllbare Wunschträume bleiben,…

    allgemeiner Wohlstand auf höchstem technologischem Niveau
    keine Umweltverschmutzung durch vollständiges Recycling
    globale Vollbeschäftigung bei vollem Arbeitsertrag
    absolute soziale Gerechtigkeit
    Eigenverantwortlichkeit
    Weltfreihandel
    Weltfrieden

    …wird nach einer freiwirtschaftlichen Geld- und Bodenreform selbstverständlich.

    Bis heute aufrechterhalten wird das zivilisatorische Mittelalter (Zinsgeld-Ökonomie) von einer allgemeinen Geisteskrankheit, die vom Wahnsinn mit Methode zum Wahnsinn ohne Methode mutierte. Der eigentliche Beginn der menschlichen Zivilisation, der nicht erst seit über einem Jahrhundert, sondern schon seit fast zwei ganzen Jahrtausenden überfällig ist, setzt die Überwindung der Religion, den Erkenntnisprozess der Auferstehung, voraus:

    Einführung in die Wahrheit

  2. Gewisse Kreise, welche das Weltgeschehen schon seit fast zwei ganzen Jahrtausenden orchestrieren, dürften wenig Interesse an der Abschaffung des Zinsgeldes und die anderen der o.g. Punkte (Weltfrieden, allgemeiner Wohlstand etc.) haben. Ist das Zinsgeldsystem doch das, was ihre Macht erhält und mehrt und den Rest der Menschen unterjocht.

    Die Frage ist, ob Menschen in einem anderen Geldsystem, ohne Religion, weniger (hab)gierig wären, zumindest solange diejenigen, die den Weltfrieden nicht wollen, weiterhin die Zügel in der Hand haben.

    Abgesehen davon, wie sollte man so etwas elementares wie Religion abschaffen, ist sie doch wahrscheinlich so alt wie der Mensch selbst?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s