Wie wir für dumm verkauft werden. Zum Thema "Schäuble will Bankkunden an Rettung beteiligen"


Gestern ging folgende Schlagzeile und folgendes Zitat durch die Medien, z.B. in der Wirtschaftswoche, der WELT und im Handelsblatt:



“Schäuble will Bankkunden an Rettung beteiligen”, beziehungsweise “Bankenrettung: Schäuble sieht in Zypern doch eine Blaupause”:


Zitat Schäuble:

“Die Beteiligung von Eigentümern, nachrangigen Anleihegläubigern und dann ungesicherten Anlegern muss der Normalfall sein, wenn ein Finanzinstitut in eine Schieflage gerät. Ansonsten bekommen wir das Moral-Hazard-Problem nicht in den Griff, dass Banken mit riskanten Geschäften fette Gewinne machen, aber im Fall eines Scheiterns dann die Verluste der Allgemeinheit aufbürden. Das darf nicht sein.”


Ich frage mich, für wie blöd der Gollum uns eigentlich hält. Was drückt er denn konkret mit seinem Geschwafel aus?


“Die Beteiligung von Eigentümern, nachrangigen Anleihegläubigern und dann ungesicherten Anlegern muss der Normalfall sein, wenn ein Finanzinstitut in eine Schieflage gerät.”

Wann gerät ein Institut in Schieflage? Wenn es mit riskanten Geschäften alles verzockt und dadurch hohe Verluste macht. Dann muss es normal sein dass der Sparer haftet und sein Geld hergibt. Warum muss es so sein?


“Ansonsten bekommen wir das Moral-Hazard-Problem nicht in den Griff, dass Banken mit riskanten Geschäften fette Gewinne machen, aber im Fall eines Scheiterns dann die Verluste der Allgemeinheit aufbürden. Das darf nicht sein.”

Weil wir sonst das Problem der “moralischen Gefahr” nicht lösen können, dass Banken fette Gewinne machen usw.


Also kurz ausgedrückt sagt er:

Wenn eine Bank alles Geld verzockt, müssen ihr die Sparer deren Geld geben, weil man ansonsten das Problem nicht lösen könne, dass eine Bank alles Geld verzockt, und die Sparer ihr dann deren Geld geben müssen.

Was ist bloss falsch an dieser Logik?

Falls jetzt jemand darauf hinweisen möchte, dass mit “der Allgemeinheit” ja die Steuerzahler und nicht die Sparer gemeint sind, dann ist das eine völlig sinnfreie Diskussion. “Allgemeinheit” und “Sparer” sind nämlich mehr oder weniger die selben Leute – vom fleissigen Arbeiter bis zu den kleinen und Mittelständischen Unternehmern.

Wer fällt nicht darunter? Hauptsächlich die, die so arm sind dass sie nichts haben, und die, die so reich sind, dass sie jemanden oder etwas dafür bezahlen können, es so aussehen zu lassen, als hätten sie auch nichts, sei es durch  Offshore-Konten oder andere Verstecke.

Lasst euch nicht für dumm verkaufen!

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s